Archiv für den Monat: November 2022

Die Apps Etheraz und Hayya

Bei einer Einreise nach Katar zur FIFA-Weltmeisterschaft im Fußball der Herren 2022 wird es wahrscheinlich erforderlich sein, zwei Apps auf Smartphones installiert zu haben: Etheraz und Hayya.

Ich zitiere der Einfachheit halber aus dem Newsletter des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 15. November 2022:

Die Apps „Etheraz“ und „Hayya“ sind in den gängigen App-Stores in Europa verfügbar und können damit auch außerhalb von Katar heruntergeladen und „genutzt“ werden. Von Seiten des BfDI konnte festgestellt werden, dass die Datenverarbeitungen beider Apps wahrscheinlich deutlich weiter gehen, als es die Beschreibungen der Datenschutzhinweise und Verarbeitungszwecke in den App-Stores angeben. So wird bei einer der Apps unter anderem erhoben, ob und mit welcher Nummer ein Telefonat geführt wird. Hierbei handelt es sich um mitunter sensible Telekommunikationsverbindungsdaten, die in Deutschland unter das Fernmeldegeheimnis fallen. Die andere App verhindert unter anderem aktiv, dass das Gerät, auf dem sie installiert wird, in den Schlafmodus wechselt. Es ist zudem naheliegend, dass die von den Apps verwendeten Daten nicht nur lokal auf dem Gerät verbleiben, sondern an einen zentralen Server übermittelt werden. Der BfDI rät daher dazu, die beiden Apps nur dann zu installieren, wenn es absolut unumgänglich ist. Zudem sollte erwogen werden, für die Installation ein eigenes Telefon zu verwenden, das ausschließlich für die Apps genutzt wird. Insbesondere sollten auf diesem Gerät keine weiteren personenbezogenen Daten, wie etwa Telefonnummern, Bild- oder Tondateien gespeichert sein. Im Nachgang der Nutzung der Apps sollten auf dem verwendeten Telefon, das Betriebssystem und sämtliche Inhalte vollständig gelöscht werden.

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn; Newsletter vom 15. November 2022; Volltext

Werbung für meine Schülerinnen und Schüler

Ich muss an dieser Stelle mal für ein tolles Projekt meiner SuS aus dem Bereich Pflege in Oschatz machen. Die Klasse Pflegefachleute 01 der Heimerer Schulen Oschatz haben zum Thema Halloween ein kleines Video gedreht. Das ist echt professionell geworden. Ich finde es toll, dass auch mal über den Tellerrand hinaus geschaut werden kann.

Die Hauptrisiken für die Weltwirtschaft

Das Allianz Risiko Barometer 2022

Welches sind die größten Risiken für die Wirtschaft? Die aktuelle Ausgabe des Allianz Risiko Barometers gibt Auskunft.

Auf Platz 6 steht mit steigender Tendenz der Klimawandel. Das sollte zu denken geben! Änderungen im politischen System eines Staates steht gleichbleibend auf Platz 5. Platz 4 mit fallender Tendenz (wir haben gelernt) belegen pandemische Ausbrüche. Sehr deutlich gestiegen sind Naturkatastrophen auf Platz 3. Wirtschaftliche Probleme und Brüche in Lieferketten stehen mit leicht fallender Tendenz auf Platz 2.

Warum nehme ich das Thema hier überhaupt auf? Grund ist Platz 1. Von Platz 3 im Jahr 2021 auf Platz 1 in diesem Jahr gesprungen ist Cyber-Kriminalität. Die Sicherheit von Netzen und Endgeräten, das Schulen von Nutzern und das Entwickeln geeignet Abwehrmechanismen stehen hier im Zentrum.

Für Deutschland betrachtet sieht die Risiko-Hitliste etwas anders aus: Von Platz 1 zu Platz 3 sieht die Studie die Faktoren wirtschaftliche Probleme, Cyber-Kriminalität und Naturkatastrophen.

Meta erlaubt Löschen von Mail-Adressen und Telefonnummern

Man muss kein Meta-Nutzer (Facebook, Instagram, WhatsApp) sein. Und trotzdem landen Kontaktdaten in den Datenbanken des Konzerns. Wie das geht? Die App fragt: „Willst du neue Freunde finden?“ Natürlich wollen das viele Nutzer. Und dann geben sie für die App den Zugriff auf die gespeicherten Kontakte frei. Ohne meine Einwilligung landen meine Kontaktdaten bei Meta.

Kaum bemerkbar bietet Meta jetzt Abhilfe an. Auf der Hilfe-Seite „Informationen für Personen, die keine Meta-Produkte nutzen“ findet man keine Hilfe. Man kann hier prüfen, ob eigene Kontaktdaten bei Meta gespeichert wurden und man kann diese löschen.

Zur Prüfung/Löschung gelangt man auch direkt hier. Über eine zugesendeten Code wird der Kontakt verifiziert. Und das war es auch schon.

Ich habe bereits mehrere Mail-Adressen und Telefonnummern löschen lassen. Zuweilen ist die Seite überlastet. Man sollte also etwas Geduld mitbringen.