Schlagwort-Archive: Geschichte

20. Juni 2024

Auf dem Weg zur Arbeit kam mir heute ein neuer Podcast unter: Tatort Geschichte. In einem gemeinsamen Projekt mit einem meiner Lieblingspodcasts „Geschichten aus der Geschichte“ wurde das Thema „Bierkriege im 19. Jahrhundert“ behandelt.

Ihren Anfang nahmen die Bierkriege mit der Münchner Bierrevolution vor 180 Jahren. Zu diesem Thema habe ich mein Bild des Tages mit Leonardo.ai und dem Datenmodell Leonardo Lightning XL erstellt. Als Prompt habe ich „It is May 1, 1844 in Munich. During the beer revolution, the population storms breweries and pubs. Create a suitable picture as an oil painting. The painting is supposed to show angry crowds throwing beer mugs. Soldiers and policemen stand by impassively.“ verwendet.

Podcast „Geschichten aus der Geschichte“

Einem Tip folgend, habe ich den Podcast „Geschichten aus der Geschichte“ (früher „Zeitsprung“) abonniert. Ihr findet ihn z. B. bei Spotify oder Apple Podcast.

Richard Hemmer und Daniel Meßner veröffentlichen einmal pro Woche einen neuen Beitrag. Die Bandbreite ist riesig. Sie erstreckt sich von der Erfindung des Deodorants über Szenen der Leibeigenschaft bis hin zu Corneliu Codreanu. Ich habe die ersten Beiträge aus den Jahren 2015 und 2016 gehört und bin gerade erst bei Folge 40 angelangt. Auch heute noch kommt jede Woche eine neue Geschichte dazu. Da hat man ausreichend Hörvergnügen. Die Themen sind immer spannend und abwechslungsreich.

Hört mal rein in „Geschichten aus der Geschichte“. Es lohnt sich!

@eva.stories

Am 2. Mai dieses Jahres ist Holocaust-Gedenktag. An diesem Tag erinnern wir, was Menschen Menschen antun können. In diesem Jahr verbindet sich dieser Gedenktag mit einer ganz besonderen Aktion.

Wir wäre es, wenn es in der Zeit des Holocausts Smartphones und Instagram gegeben hätte? Der israelische Geschäftsmann Matti Kochavi hat mehrer Millionen Schekel in das Projekt „Evas Stories“ investiert. Er möchte gegen das Vergessen kämpfen und er wählt eine Form, die besonders bei jungen Menschen Anklang finden soll.

Eva Heyman war ein dreizehnjähriges Mädchen. Sie führte Tagebuch, bis sie nach Auschwitz deportiert wurde. Auf Ihren Tagebucheinträgen basiert Evas.Stories. Kurze Videobeiträge in der Instagram-Story zeigen Evas Leben in Budapest.

Die ersten Videos sind online. Was bleibt, ist ein zutiefst bedrückendes Gefühl.